U 1 Erzstift Magdeburg, 0937-1840 (Bestand)[Location: Magdeburg]

Archive plan context


Information on identification

Ref. code:U 1
Benutzungsort:Magdeburg

Form-/Inhaltsangaben

Title:Erzstift Magdeburg
Dimensions W x H (cm):937 - 1840
Running meters:26.70
Finding aids:Findbücher, 1831, (U 1, XX C Anh.) 1881 (online recherchierbar)
Registraturbildner:Das Erzbistum Magdeburg wurde 968 auf Betreiben Ottos I. d. Gr. als Basis der Ostmission gegründet und gewann durch weltliche Rechte ein ansehnliches, Erzstift genanntes Territorium hauptsächlich östlich der Elbe, also im geistlichen Bereich seines Suffragans Brandenburg, aber auch in der Diözese des durch die Neugründung ohnehin schon geschwächten Halberstadt. Vorbereitend hatte die großzügige Ausstattung des Magdeburger Mauritiusklosters seit 937 gewirkt, dessen Mönche nach Kloster Berge vor Magdeburg umgesetzt wurden.
Nach Durchsetzung der Reformation wurde Magdeburg statt von katholischen Erzbischöfen von evangelischen Administratoren geleitet, bis es einer Bestimmung des Westfälischen Friedens gemäß nach dem Tod des letzten Administrators 1680 als weltliches Herzogtum an Brandenburg fiel.
Bestandsinformationen:Der Bestand umfasst die gesamte urkundliche Überlieferung des erzstiftischen Archivs einschließlich der Urkunden für das Moritzkloster als Vorgänger und der Urkunden aus dem Herzogtum als Nachfolger.
 

Related units of description

Related units of description:siehe auch (GR):
A 2 Erzstift Magdeburg. Innere Landesverwaltung, 1294-1795 (Bestand)

siehe auch (GR):
A 1 Erzstift Magdeburg. Auswärtige Angelegenheiten, 0961-1756 (Bestand)
 

URL for this unit of description

URL: http://recherche.landesarchiv.sachsen-anhalt.de/Query/detail.aspx?ID=4358
 
Home|Login|de en fr
Landesarchiv Sachsen-Anhalt :: Online research