C 129 Stendal Amtsgericht Stendal, 1815-1963 (Bestand)[Location: Magdeburg]

Archive plan context


Information on identification

Ref. code:C 129 Stendal
Benutzungsort:Magdeburg

Form-/Inhaltsangaben

Title:Amtsgericht Stendal
Dimensions W x H (cm):1815 - 1963
Running meters:4.45
Finding aids:Findbuch
Registraturbildner:Das Amtsgericht Stendal wurde 1815 als Land- und Stadtgericht eingerichtet. Der Gerichtssprengel umfasste anfänglich die Stadt Stendal, einen Teil des Amtes Tangermünde einschließlich Arneburg sowie zahlreiche Gutsherrschaften in der Umgebung Stendals, bei denen die patrimoniale Gerichtsbarkeit nicht wieder hergestellt worden war.
Im Zusammenhang mit der Aufhebung der Patrimonialgerichtsbarkeit wurde 1849 in Stendal ein Königliches Kreisgericht gegründet, dessen Zuständigkeit sich auch auf die Gerichtskommission Tangermünde erstreckte, ansonsten allerdings zugunsten der Gerichtskommission Osterburg und des ebenfalls neu eingerichteten Königlichen Kreisgerichts Gardelegen erheblich verkleinert worden war. Schließlich erfolgte 1879 die Bildung des Amtsgerichts Stendal, das bis zur Gründung der Kreisgerichte im Zuge der Verwaltungsreform im Jahr 1952 Bestand hatte.
 

Related units of description

Related units of description:siehe auch (GR):
Dc 229 Patrimonialkreisgericht Stendal I, 1816-1870 (Bestand)
 

URL for this unit of description

URL: http://recherche.landesarchiv.sachsen-anhalt.de/Query/detail.aspx?ID=6088
 
Home|Login|de en fr
Landesarchiv Sachsen-Anhalt :: Online research