D 7 Amt Borna, 1648-1873 (Bestand)[Location: Wernigerode]

Archive plan context


Information on identification

Ref. code:D 7
Benutzungsort:Wernigerode

Form-/Inhaltsangaben

Title:Amt Borna
Dimensions W x H (cm):1648 - 1873
Running meters:2.10
Finding aids:Findbuch von 1951 (online recherchierbar)
Registraturbildner:Die Markgrafen von Meißen besaßen bereits 1349/50 die Lehnsherrschaft im Distrikt Borna, aus dem sich später das Amt entwickelte, das fast ausschließlich verlehnte Güter umfasste. 1485 wurde das Amt ernestinisch und fiel 1547 an die Albertiner. Von 1698 bis 1722 war das Amt Borna an Sachsen-Gotha verpfändet. 1815 wurden die Kaynaischen Dörfer (Klein-Braunshain , Wernsdorf, Tanna, Naundorf und Penkwitz) sowie Hohenkirchen an Preußen abgetreten. Der überwiegende Teil des Amtes verblieb beim Königreich Sachsen.
Bestandsinformationen:Die Retrokonversion der Verzeichnungsinformationen erfolgte im Mai 2017.
 

URL for this unit of description

URL: http://recherche.landesarchiv.sachsen-anhalt.de/Query/detail.aspx?ID=4889
 
Home|Login|de en fr
Landesarchiv Sachsen-Anhalt :: Online research