H 124 Gutsarchiv Klosterhäseler, 1543-1896 (Bestand)[Location: Wernigerode]

Archive plan context


Information on identification

Ref. code:H 124
Benutzungsort:Wernigerode

Form-/Inhaltsangaben

Title:Gutsarchiv Klosterhäseler
Dimensions W x H (cm):(1531) 1543 - 1896
Running meters:16.20
Finding aids:Findkartei
Registraturbildner:Klosterhäseler gehört zur Gemeinde An der Poststraße, Burgenlandkreis, Sachsen-Anhalt.

Schon um 770/786 wird in der Hersfelder Überlieferung ein Ort „Heselere“ erwähnt, der auf Klosterhäseler oder das benachbarte Burgheßler zu beziehen ist. In Unterscheidung von diesem wird Klosterhäseler 1318 als Markt Heseler, später als Oberheßler bezeichnet, während sich die jetzige Namensform erst im 19./20. Jh. verfestigte. Sie nimmt Bezug auf das vor 1240 gegründete, 1318 urkundlich erwähnte und 1540 aufgehobene Zisterzienserinnenkloster.

Im 15. Jh. gehörte Klosterhäseler zum wettinischen Amt Eckartsberga, war 1485 albertinisch, seit 1547 kursächsisch, gehörte von 1657–1746 zum Herzogtum Sachsen-Weißenfels und kam 1815 an Preußen, wo es 1816–1945 der Provinz Sachsen zugeordnet war.

Das säkularisierte Kloster wurde 1543 als Rittergut an Konrad von Heßler ausgegeben. Seine Familie verkaufte es 1732 an den Magdeburger Kaufmann Gottfried Haeseler. Die 1733 geadelte Familie von Haeseler besaß das Gut bis zur Enteignung im Zuge der Bodenreform 1945.
Die heutige Schreibweise des Ortsnamens geht auf sie zurück.

Zum 1750 altschriftsässigen Rittergut gehörten im 18. Jh. Patrimonialgericht und Kirchenpatronat über Klosterhäseler und Dietrichsroda (mit Vorwerk), ein Vorwerk in Pleismar, Besitz in Krawinkel und Plößnitz sowie eine Poststation an der Postlinie Leipzig-Amsterdam. Von 1646 bis 1810 wurde von Klosterhäseler aus auch das Rittergut Gößnitz verwaltet.
Zusatzinformationen:Hinweise auf weitere Bestände:

H 44 Gutsarchiv Burgheßler

Literatur:
Adelsarchive im Landeshauptarchiv Sachsen-Anhalt. Übersicht über die Bestände, bearb. von Jörg Brückner, Andreas Erb und Christoph Volkmar (Quellen zur Geschichte Sachsen-Anhalts; 20), Magdeburg 2012.
 

Related units of description

Related units of description:siehe auch:
D 11 Amt Eckartsberga, 1517-1870 (Bestand)

siehe auch (GR):
H 83 Gutsarchiv Gößnitz, 1551-1938 (Bestand)
 

URL for this unit of description

URL: http://recherche.landesarchiv.sachsen-anhalt.de/Query/detail.aspx?ID=4709
 
Home|Login|de en fr
Landesarchiv Sachsen-Anhalt :: Online research